Archiv

Hier findet Ihr einen Überblick über die bisherigen Projekte von Asha.


15 Jahre Asha

2018 durfte Asha - Hoffnung für Bangladesch e.V. seinen 15. Geburtstag feiern!

 

Seit nunmehr 15 Jahren also kann Asha durch die zahlreiche Unterstützung von Helfern in Deutschland und vor Ort Projekte ins Leben rufen, welche den Menschen in Bangladesch zugute kommen.

 

Vielen Dank an alle, die mit uns gefeiert haben! Unsere Jubiläumsfeier war ein voller Erfolg!

Besonderer Dank gilt außerdem den Organisatoren und den fleißigen Helfern beim Auf- und Abbau.

Auf weitere tolle Jahre!


Ethnische Minderheiten wie die der Uraon haben es oft schwer, Anschluss an die Gesellschaft zu finden. Fehlende Bildung und Arbeitslosigkeit sind meist die Folge der sprachlichen und kulturellen Unterschiede.

Die ethnische Diversität zu wahren und gleichzeitig Kindern der Uraon die bengalische Sprache zu lehren ist Ziel von ASHA e.V.


Nur etwa 50% der erwachsenen Gesamtbevölkerung Bangladeschs können lesen und schreiben. In den ländlichen Gebieten ist der Anteil sogar geringer. Gerade in unterentwickelten Dörfern gibt es keinerlei schulische Einrichtungen. Asha errichtete schon zwei Schulen im Westen Bangladeschs.


Am 30.4.2016 fand ein Infoabend zur Vereinsarbeit von ASHA e.V. statt! Hier ein paar Impressionen!


Slumkinder - Reaching the Missing Children

Projektbeginn: 2009

Projektende: 2011


Am 1. Januar 2012 begann das neue Projekt von Asha im Norden Bangladeschs.

Pre-Primary Education Project
Pre-Primary Education Project

Stipendium

Projektbeginn: Mai 2010

Projektende: Mai 2012


Krankenstation

Projektbeginn: 2006

Projektende: 2009


Little Smile

Little Smile (Joygun Nesa Manob Unnayan Sangsta) in Chilmari, Kurigram wird nun unter selbstständiger Leitung geführt.

Dank Asha wurde es ermöglicht, dass der Verein auf eigenen Beinen steht.

Projektbeginn: 2006

Projektende: 2010