Das Asha-Team

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Inscite autem medicinae et gubernationis ultimum cum ultimo sapientiae comparatur. Qua ex cognitione facilior facta est investigatio rerum occultissimarum. At coluit ipse amicitias.

Shakil Syed

 

Vorstandsvorsitzender

"Am 21. März 1964 bin ich in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka als erster Sohn einer alteingestammten Handelsfamilie geboren. Die Familie hatte sich stets politisch und kulturell in der Heimat engagiert. 1986 bin ich im Alter von 22 Jahren nach Deutschland übergesiedelt und wurde ausgebildeter fränkischer Koch. In meiner neuen Heimatstadt Nürnberg bin ich 1992 selbst zum Familienvater geworden.

Aus der Familientradition heraus, wollte ich mich auch in Deutschland für mein Herkunftsland engagieren. Mit der Vereinsgründung 2003 wurden die Weichen dafür gestellt. Durch das Engagement von Freunden und Partnern realisierten wir langfristige Hilfe für ein unterentwickeltes Gebiet im Norden des Landes. Um weitere Hilfsprojekte umzusetzen, benötigt "Asha - Hoffnung für Bangladesch e.V." Ihre Unterstützung.

Ein herzliches "Dhonnobad"!"

 

Shakil Syed

 

Gabriele Weigt

 

2. Vorsitzende


Karl Novotny

 

Kassenwart

Dabei seit: Ich bin Gründungsmitglied seit 2002.
Warum: Durch die Bekanntschaft zu Shakil habe ich von dem geplanten Projekt  "Asha" erfahren und da ich die Idee, dort die Leute zu unterstützen, sehr gut und notwendig finde, bin ich gleich dem Verein beigetreten. Ich bin jetzt seit fast 20 Jahren dort Kassier. Denn ein Ehrenamt ist für mich Ehrensache.
Leider war ich bisher selber nie in Bangladesh, sondern kenne es nur von Bildern und Berichten.
Eines meiner Lieblingsessen ist Bengalisches Fischcurry.

 

Axel Sarnoch

 

Schriftführer